Über das Highland Cattle

Gutmütig

Auch der Charakter der Highlands spiegelt ihre natürliche, ursprüngliche Rasse wieder: Aufregung kostet Energie und die soll so gut wie möglich gespart werden. Folglich sind die Tiere äußerst gutmütig, ruhig und unkompliziert im Umgang. Sofern sie an Menschen gewöhnt sind, sind sie sehr zutraulich und genießen Streichel- und Kämmeinheiten. 

Robust

Hochlandrinder kommen, wie der Name schon sagt, aus dem Hochland Schottlands. Da sie ideal an die dortigen Wetterverhältnisse angepasst sind, können sie bei uns problemlos das ganze Jahr über im Freien gehalten werden. Ihr dichtes, zotteliges Fell schützt vor Kälte und auch Hitze verkraften Sie besser als andere Rassen.

Effizient

Im Bezug auf die Nahrung sind die schottischen Hochlandrinder ebenfalls perfekt an die Bedingungen im schottischen Hochland angepasst. Sie sind sehr gute Futterverwerter und können auch bei kargen Futterbedingungen noch Gewicht zulegen. Außerdem verschmähen sie auch Hecken, Büsche und Unkräuter nicht. Daher werden sie hierzulande regelmäßig als Landschaftspfleger eingesetzt.

 

 

 

 

 

Wenn du noch mehr über das Highland Cattle und die Züchter hier in Deutschland wissen möchtest, besuche doch die Seite des „Verbands deutscher Highland Cattle Züchter und Halter e.V.“ (VDHC).